MBFW – hier kommen die Highlights der Berliner Fashion Week

Die Fashion Weeks dieser Welt gehören größtenteils schon zu den wichtigsten Pflichttermine, die ich zwei Mal jährlich wahrnehme. In diesem Blogpost möchte ich euch meine persönlichen Highlights vorstellen – mit dabei Show wie auch spannende Side-Events, bei denen ich zu Gast war.

Meine Fashion Week in Berlin startet meistens mit einem Verwöhnprogramm, um gestärkt und gut vorbereitet in die anstrengende Woche starten zu können. Daher habe ich bei Udo Walz vorher noch einen neuen Blondton für meine Haare bekommen und meine Nägel bei Catherine mit einer Gelmodellage abhübschen lassen, die übrigens immer noch hält.

Das Pre-Opening der MBFW hat dieses Mal Dawid Tomaszweski übernommen, der damit bereits am Montagabend startete und mir damit neben der Show auch die Möglichkeit gab die neue Location zu sehen. Dieses Jahr fand die Berliner Fashion Week nämlich im E-Werk statt.

Embed from Getty Images

Am Dienstag startete mein Tag mit der Beauty2go Lounge, die auch eines meiner absoluten Highlights der MBFW darstellte. Dort habe ich mir meine Haare vom Team von udo Walz stylen lassen und mir ein schönes Make-Up zaubern lassen. Mein Styling hielt den ganzen Tag und ich habe mich damit wirklich super gefühlt. Auch das ganze Ambiente ludt zum Wohlfühlen ein, denn überall gab es tolle neue Produkte kennenzulernen und neben gesunden Drinks und Snacks wurde ich auch mit Champagner verwöhnt.

Nach der Beauty2go Lounge ging es für mich zum FashionBloggerCafé, was dieses Mal unter dem Motto „White Edition“ standfand. Auch hier wurde für das leibliche Wohl gesorgt und viele Unternehmen stellten sich vor.

Danach ging es dann mit Catherine zur Show von Anja Gockel – ein weiteres Highlight der Fashion Week. Anja zeigte eine tolle neue Kollektion im Adlon, wobei es mir am meisten die Pailettenhose angetan hat, die in tausend Farben funkelte.


Am Mittwoch musste ich bereits gegen 9 Uhr am E-Werk sein – viiiiiiiiel zu früh, um sich eine Show anzusehen. Aber das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, denn die Show von Sportalm war wirklich spektakulär. Nicht nur, dass die Goodiebags mit kleinen LEDs besetzt waren und man somit bei Betreten des Catwalkes das Gefühl hatte, in einem Lichtermeer zu stehen, so überraschte Sportalm nicht nur mit einer tollen, frischen Kollektion sondern lies es auch im Raum schneien.

Embed from Getty Images

Die nächste Show war Irene Luft, dessen wunderschöne Kleider ich einfach liebe. Wer sie kennt, weiß, viel muss man zu diesen tollen Stücken nicht sagen – ansehen und staunen reicht völlig!

Embed from Getty Images

Von dort ging es direkt zum Event von Thomas Sabo – Highlight des Tages für mich! Ich liebe den Schmuck von Thomas Sabo und finde, dass der China Club das perfekte Ambeinte darstellt, um diesen gekonnt in Szene zu setzen. Bei Sabo konnten wir uns alle auch Ketten mit Charms von Thomas Sabo selbst gestalten lassen, eine echt süße Idee und die Kette erinnert mich jetzt beim Tragen immer an das schöne Event. Die neue Kollektion besticht derweil mit bunten, satten Farben, die richtig Lust auf den Frühling und Sommer machen.

Embed from Getty Images

Obwohl ich gerne länger geblieben wäre, ging es nach knapp zwei Stunden für mich weiter – von Thomas Sabo ab zur Beauty2go Lounge. Was einen Tag vorher so perfekt geklappt hat, kann am zweiten Tag keine schlechte Wahl sein. Dieses Mal entschied ich mich statt für Locken und Smokey Eyes, wie am Vortag, für Soft Smokey Eyes mit Rosatönen und einem Mittelscheitel mit leichten Wellen. Auch dieses Mal wurde meine Wünsche perfekt umgesetzt – danke nochmals!

Von dort musste ich im wahrsten Sinne des Wortes zur nächsten Show rennen, um sie nicht zu verpassen (zum Glück hat mein Styling selbst das überstanden!), auf dem Plan stand Maisonnoée. Kurz einen Abstecher zu hashmag, bevor ich im Anschluss noch zu Gast bei der Salonshow bzw. Ethical Show und der Präsentation von Franziska Michel war. Leider hatte ich viel zu wenig zeit für Hashmag, weswegen ich entschied mir am nächsten tag dafür definitv mehr Zeit zu nehmen, denn diese Lounge ist immer mit so viel Liebe hergerichtet, dass sie ebenfalls zu meinen Side-Event-Highlights gehört. Und irgendwann nachts um 2 Uhr im Bett – total kaputt vom Goodiebag schleppen und dem immer viel zu engen Zeitplan, den ich mir setze und der Party von Vero Moda / Jack and Jones, die zwar toll war, aber viel zu lange ging, wenn man am nächsten Morgen wieder früh raus muss.

Embed from Getty Images

Donnerstag – letzter Tag der MBFW! Und einem Gefühl irgendwo zwischen „Schaaaaaaaaade, schon wieder fast vorbei!“ und „Jippieeeeeeeee, Schlaf nachholen!“… Begonnen habe ich den Tag mit der Hashmag Bloggerlounge, die Brands mit Influencer zusammenbringt und dabei so viel zu entdecken hat, dass man dort auch den ganzen Tag verbringen könnte, z.B. habe ich mir dort Sneaker von Puma selbst verschönert. Damit bin ich gerade o fertig geworden, um noch pünktlich bei der Show von Marina Hoermanseder aufzuschlagen.

Embed from Getty Images

Im Anschluss hatte ich kurz ein paar Minuten Zeit, um mein Outfit zu wechseln und damit bereit für die nächste Show und ein paar Aftershow Parties zu sein. Mein Show-Highlight an diesem Tag war die Maybelline Show – coole neue Looks und die passenden Make-Up-Produkte gab es direkt zum Nachstylen für Zuhause – merci!

Embed from Getty Images

Danach ging es noch zur Aftershow Party von Marina Hoermanseder…

Please share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.