Vorweihnachtszeit in Paris – Hoteltipp: Mercure Paris Opéra Louvre

Wenn man an Reiseziele zur Vorweihnachtszeit denkt, so fallen einem direkt New York, London und Paris ein – mich hat es dieses Jahr über den zweiten Advent nach Paris verschlagen. Denn neben vorweihnachtlicher Stimmung hat die Stadt der Liebe noch viel mehr zu bieten, u.a. erstrahlt das Disneyland ebenfalls im weihnachtlichen Glanz.

Ich war bereits einmal im Sommer in Paris und habe mich direkt in die schöne Stadt verliebt, weswegen ich mich sehr gefreut habe Paris nun einmal im Winter zu besuchen. Zuerst möchte ich euch einen Hoteltipp ans Herz legen, nämlich das Mercure Paris Opéra Louvre, welches im edlen Bezirk rund um die Oper liegt und damit die besten Aussichten für einen Citytrip bietet, da ihr überall schnell zu Fuß seid und auch perfekt an das öffentliche Netz angebunden seid. Direkt fuß läufig zu erreichen ist z.B. die Oper (0,9 km), das Lafayette (0,5 km) und auch das Louvre (1,2 km) sowie das Moulin Rouge (1,7 km) oder die Sacre-Coeur (1,9 km). Überall anders kommt ihr mit der Metro hin oder nehmt euch ein Taxi. Ich bin ins Disneyland mit der Bahn gefahren und musste nicht einmal umsteigen, da ich direkt bei der Oper in die Bahn steigen konnte, die ins Disneyland fährt – super praktisch, denn gerade Umsteigen macht Bahn fahren ja noch mal schlimmer! 😉

Das Hotel selbst besticht durch ein barockes Ambiente im Frühstücksraum und moderne Zimmer, die in den Farben Rot, Weiß und Grau gehalten sind. Wer schon einmal in Paris war, der weiß, dass hier in den Hotels oftmals „nur“ ein typisch französisches Frühstück mit Croissants, Marmelade etc. serviert wird, was in diesem 4-Sterne Hotel anders ist, da hier für jeden etwas dabei ist, was das Herz begehrt – egal, ob man ein deftiges Frühstück mit Speck und Eiern wünscht oder sich lieber für die typische französische Variante entscheidet.

Besonders hervorzuheben ist aber der Service und die Freundlichkeit der Mitarbeiter. Ich habe mich vom ersten Moment an willkommen und wie Zuhause gefühlt. Auch Wünsche werden hier versucht so gut es geht umzusetzen, so hatte ich den Wunsch nach einem größeren Zimmer, was direkt noch nachts umgesetzt wurde – wirklich toll, das macht nicht jedes Hotel!

Nun aber zurück zu Paris an sich… Mich hat es vor allem wegen dem Disneyland nach Paris verschlagen, da ich als totaler Weihnachtsfan unbedingt einmal das Disneyland im Weihnachtslook sehen wollte… Ok ok, vielleicht bin ich zudem im Herzen auch irgendwo immer noch das kleine Kind, was sich über Minnie Mouse und Co. freut! 😉 Und ich wurde nicht enttäuscht: das Disneyland erstrahlt im weihnachtlichem Glanz wie wahrscheinlich kaum ein anderer Ort auf dieser Welt! Sogar für Schnee war gesorgt, da mit Kunstschnee nachgeholfen wurde, ob das Weihnachtsfeeling zu perfektionieren. Mein absoluter Tipp: bleibt unbedingt bis zur Schließung des Parks, denn wo das Disneyland um 22 Uhr seine Pforten schließt, ist noch lange nicht Schluss, denn es folgt noch eine wahnsinnig schöne Lichtershow auf dem Disneyschloss, die einfach wunderschön emotional und gut gemacht ist.

Wer in Paris weihnachtliche Dekoration sucht, der sollte sich am besten das Lafayette mit seinem imposanten Weihnachtsbaum und den schönen Schaufenstern, vor denen sich die Massen tummeln, nicht entgehen lassen. Aber auch die Champs-Élysées erstrahlt in weihnachtlichem Glanz in Form von Champagnergläsern zu denen die Bäume der Allee mit Hilfe von vielen Lichtern umfunktioniert worden sind.

Mein Fazit: Paris ist immer eine Reise wert, aber wem auch kühlere Temperaturen nichts anhaben können, der sollte sich Paris zur Vorweihnachtszeit auf keinen Fall entgehen lassen!

Please share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.